Familienrecht online...
Familienrecht online...

Probleme und häufige Fehler beim Unterhalt

1. Übersehen zusätzlicher privater Altersvorsorge

 

Bei nicht selbständigen unterhaltsverpflichteten wird bei Ermittlung des unterhaltsrelevanten Einkommens der Abzug der zusätzlichen privaten Altersvorsorge in Höhe von 4 % des Gesamtbruttoeinkommens vergessen.

Diese Altersvorsorge muss auch tatsächlich geleistet werden. Allerdings muss es sich nicht um Altersvorsorgeverträge im engen Sinn handeln. Auch die Abzahlung des Eigenheims zählt als Altersvorsorge!

2. Wohnvorteil vergessen

 

Vor allem beim Trennungsunterhalt sollte unbedingt das mietfreie Wohnen im Eigenheim berücksichtigt werden. Dieser Wohnvorteil ist im Unterhaltsrecht relevantes Einkommen!

3. Nichtbeachtung des Steuerklassenwechsels

 

Der Steuerklassenwechsel hat stattgefunden, aber dies wird bei der Berechnung nicht berücksichtigt. Das ist falsch, denn Steuern sind immer in der tatsächlich angefallenen Höhe zu berücksichtigen!

4. Begrenzung und Befristung des nachehelichen Unterhaltes vergessen.

5. Laufenden Mehr- und Sonderbedarf nicht vergessen.

 

Da die Düsseldorfer Tabelle lediglich eine schematische Eingruppierung vornimmt, kann und sollte der betreuende Elternteil unbedingt Mehrbedarf oder Sonderbedarf geltend machen.

 

Sind die Kosten laufend und vorhersehbar, handelt es sich um Mehrbedarf. Einmalige und nicht vorhersehbare Kosten fallen dagegen unter Sonderbedarf.

Eine Übersicht zum Mehr- und Sonderbedarf finden Sie hier.

Da die Düsseldorfer Tabelle lediglich eine schematische Eingruppierung vornimmt, kann und sollte der betreuende Elternteil unbedingt Mehrbedarf oder Sonderbedarf geltend machen.

 

Kontakt und Terminvereinbarung

 

Rechtsanwältin und

Fachanwältin für Familienrecht

Susanne Heck
Röntgenstr. 23
67454 Haßloch

 

Telefon: 06324/ 8737375

Telefax: 06324/ 8737376

 

Info@Rechtsanwältin-Heck.de

 

Oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Aktuelles

Besuchen Sie meine neue

Homepage!

 

Alles zur neuen Düsseldorfer

Tabelle 2018!

 

Neues zur Ehedauer beim

Unterhalt!

 

Alle Meldungen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwältin Susanne Heck, Haßloch, Neustadt, Ludwigshafen

Anrufen

E-Mail

Anfahrt